*
top-01
Bottich
Diskothek, Tanzbar, Live Club,
Jazz Club
D-73434 Aalen
Hofherrnstr.81
Tel. 07361-41222

 
webanimation-09-06-2018.jpg webanimation-06-2018.jpg
Menu
Ü40 BeatCluB

Vorankuendigungen

Vorankündigung 2018

_______________________

_______________________

JazzJamSession

jeden 2´ten Mittwoch im Monat

Flyer öffen einfach auf das Bild drücken

_______________________

Mittwoch 14.03.2018

Die Big BAAnd

Eintritt frei - ab 20:00h

_______________________________

Mittwoch 11.04.2018

iGrooved feat. Stefan Mack

Eintritt frei - ab 20:00h

_______________________________

Mittwoch 09.05.2018

Concerto Lation

www.concerto-lation.de

Eintritt frei - ab 20:00h

_______________________________

Mittwoch 13.06.2018

Knecht / Göhringer / Zeller /Kehrle

Eintritt frei - ab 20:00h

_______________________________

Mittwoch 11.07.2018

Mistura Boa

Eintritt frei - ab 20:00h

_______________________________

Presseberichte

http://stories.schwaebische.de/bottich#94867

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-50-Jahre

Der-Bottich-feiert-Geburtstag-_arid,10646522_toid,1.html

DEFAULT : AAlener Jazz Fest ab 02.11.2011 im Bottich
13.10.2011 21:22 ( 3534 x gelesen )

aalener Jazzfest Mit den Schwerpunkten: Fusionjazz, klassischer Hardbop, Funkjazz, Soul, afrikanischer Jazz und Weltmusik Abtauchen in die Tiefen des Jazz

Das Aalener Jazzfest zählt zu den fünf größten Festivals in Deutschland, die sich dem Jazz und verwandten musikalischen Genres widmen. Die 20. Ausgabe führt große Namen und Stimmen in die schwäbische Stadt: zum Beispiel Zaz und Aaron Neville. Die fünf Tage, vom 2. bis 6. November, gehen an sechs Schauplätzen über die Bühne, von der Stadthalle bis zu den Limesthermen.

Raphael Gualazzi geht als erster Jazzmusiker in die Geschichte ein, der beim Eurovision Songcontest mitgemacht hat und den sensationellen zweiten Platz belegte. Er tritt beim Aalener Jazzfest in den Limesthermen auf.
140719056_736.jpg

Roy Hargrove gestaltet zusammen mit der SWR Big Band und weiteren Gästen, die Gala zum 20. Bestehen des Aalener Jazzfestes.

Der Mittwoch, 2. November, beginnt um 20 Uhr im Bottich in Aalen-Unterrombach mit Chieli Minucci & Special EFX Fusion. Seit 1984 bewegt sich die Band um Gitarrist, Komponist und Arrangeur Chieli Minucci zwischen Jazz und Weltmusik. Am Donnerstag, 3. November, ab 19 Uhr gastiert bei der Firma Mapal das „Tingvall Trio“. Das Trio um den schwedischen Pianisten Martin Tingvall, den kubanischen Bassisten Omar Rodriguez Calvo und den deutschen Drummer Jürgen Spiegel hat mit seinem neuesten Album „Vägn“ (schwedisch: ja, richtig, der Weg) den Weg in die Charts gefunden. Ab 21 Uhr erzählt der armenische Pianist „Tigran“ im Kino am Kocher Geschichten seines Volkes. Ab 22.15 Uhr ist der Pianist mit Humor und abgefahrenen Ideen, Iiro Rantala, mit „Alles bleibt anders“ zu Gast.
Tanzbare Popsongs, groovende Blues- und Soulnummern, alles selbst komponiert, sind das Markenzeichen von „First Trio“ aus der Region, das den Abend am Freitag, 4. November, um 19 Uhr in der Stadthalle eröffnet. Danach betritt Zaz die Bühne: Sie ist eine der großen Überraschungen im französischen Nouvelle Chanson. Einzeltickets für dieses Konzert sind bereits ausverkauft. Wer Zaz dennoch erleben möchte, kann in noch begrenztem Umfang Tagestickets zu 69 Euro beziehungsweise Festivalpässe zu 159 Euro über die Homepage und die Tickethotline des Jazzfestes bestellen oder an den bekannten Vorverkaufstellen erwerben.
Ab 20.30 Uhr ist Zeit für „The Bahama Soul Club“ im Ramada Hotel. Dancefloor-Jazz trifft auf Soul, Funk, Bossa Nova und eine Menge anderer würziger Zutaten. Nach über zwei Jahren Pause ist Magnus Öström ab 21 Uhr im Kino am Kocher wieder da. Mit einer Musik, die hypnotische Wirkung auf die verschiedensten Hörergruppen und Genres verspricht. Ab 22.45 Uhr widmet sich Pamela Mendez dort der Poesie des Alltags. Reduzierte Clubsounds und Dancefloor Jazz mischen sich mit der Einfachheit des Chansons.
Deodato ist ab 21.30 Uhr im Ramada Hotel zu Gast. Kaum ein Musiker fusioniert den ganzen Kosmos brasilianischer Rhythmen so intensiv mit Jazz, Pop und Klassik wie Eumir Deodato, unter seinem Nachnamen längst Legende. Ab 23.30 Uhr wirken „Earth, Wind & Fire“ mit „Experience feat. the Al McKay Allstars“. Ab 22 Uhr gibt es in der Ramada Piano Bar von Johnny A. eine Frischzellenkur für den Bluesrock.
Wann eine Jazzfest-Nacht zu Ende ist, weiß man nie genau. Die „In the House Band“ um Fusionlegende Barry Finnerty und Feinrhythmiker Vinx, extra fürs Jazzfest formiert, spielt an den zwei Tagen im Hotel das groovende Finale.
Am Samstag, um 21 Uhr geht es mit Ulrike Haage im Kino am Kocher weiter. Sie lässt die Grenzen zwischen Improvisation und Komposition verschwimmen, verbindet Musik mit Poesie, spielt zeitlose Avantgardeprojekte zwischen Genres wie Jazz, Pop und Neuer Musik.
Bei der Jazz Gala Night spielt ab 19 Uhr die SWR Bigband in der Stadthalle „Alles Gute zum Zwanzigsten/Sechzigsten“. Ab 21.30 Uhr singt im Ramada Hotel Aaron Neville. Er ist Frontman der Neville Brothers. Ab 23 Uhr ist der Groovemacher und Klangerfinder George Duke zu Gast mit Souljazz und neuen Klängen. Ab 23.30 Uhr widmet sich in der Piano Bar Nicola Conte dem eleganten wie groovenden Neo-Acid Jazz.
Baden geht am Sonntag, ab 10.30 Uhr nur das Publikum von Carmen Brown, wenn sie in den Limes-Thermen gastiert. Der Funk ist ihre Musik, ihre Stimme hat eine wahre Urgewalt. Tanzbar sind die Stücke allemal, vermutlich sogar im warmen Wasser der Limes-Thermen.
Den exzentrischen Ragtime der vorletzten Jahrhundertwende und das großorchestrale Stride Piano der Zwanziger und Dreißiger nimmt Raphael Gualazzi ab 11.30 Uhr mit in die Gegenwart, modernisiert sie behutsam, orientiert sich in seinen Texten an Blues, Soul und Jazz und hat mit dieser scheinbar aus der Zeit gefallenen Musik erstaunlichen Erfolg. Raphael Gualazzi ist als einziger Künstler in 20 Jahren Aalener Jazzfest Teilnehmer des Eurovision Song Contests, und zwar 2011 gleich mit einem zweiten Platz.


Das komplette Programm und Infos zum Ticketverkauf sind auf www.aalener-jazzfest.de oder über die Ticket-Hotline: (07361) 555 99 89 erhältlich.




Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
my-map

Anfahrt

 Google Maps

aktuelles

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail